Stellplatzablösungen


Bei der Errichtung von baulichen Anlagen müssen Stellplätze oder Garagen hergestellt werden.
Auf Antrag kann die Bauaufsichtsbehörde auf die Herstellung notwendiger Stellplätze oder Garagen verzichten, wenn dies nicht oder nur unter großen Schwierigkeiten möglich ist. In diesem Fall ist ein Geldbetrag nach Maßgabe einer Satzung zu zahlen, eine Baulast einzutragen oder vor Erteilung der Baugenehmigung eine unbefristete Bankbürgschaft zu hinterlegen, bzw. eine Baulast eintragen.

Rechtsgrundlagen allgemein

  • Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen  (BauO NRW)
  • Stellplatzablösesatzung der Stadt Hamm vom 09.07.2008 in der zur Zeit geltenden Fassung

Ihr Weg zur Antragstellung


Gebühren

  • Bei Zahlung der Ablösesumme ist je nach Gebiet ein Betrag von 1.800,-€ bis 6.000,-€ je Stellplatz zu zahlen
  • Eintragung einer Baulast siehe unter "Baulast"
  • unbefristete Bankbürgschaft i. H. der entsprechenden Ablösesumme

Unterlagen

  1. Antrag
  2. Begründung
  3. bei Baulast siehe unter "Baulast"

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheiten