Erholungshilfe (Bundesversorgungsgesetz)

Anträge auf Erholungshilfen können nur von einem bestimmten Personenkreis (Kriegsopfer und deren Angehörige) gestellt werden. Die Bearbeitung der Anträge erfolgt durch das Sozialamt und den Landschaftsverband Westfalen-Lippe. Das Bürgeramt nimmt Anträge auf Erholungshilfen zwecks Weiterleitung entgegen.

Ihr Weg zur Antragstellung


Gebühren

keine

Zuständige Organisationseinheiten