Maklererlaubnis, Erteilung einer Erlaubnis gem. § 34 c Gewerbeordnung

Unterlagen

  • Bundespersonalausweis / Reisepass
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes (Finanzamt des Wohnortes)
  • Führungszeugnis (Meldeamt oder Ordnungsamt des Wohnortes)
  • Gewerbezentralregisterauszug (Meldeamt oder Ordnungsamt des Wohnortes)
  • bei einer juristischen Person den Handeslregisterauszug bzw. Gründungsvertrag


Gebühren

je nach Tätigkeit zwischen 400,00 € und 1.200 €


Wer gewerbsmäßig

  1. den Abschluss von Verträgen über Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte, gewerbliche Räume oder Wohnräume vermitteln oder die Gelegenheit zum Abschluss solcher Verträge nachweisen,
  2. den Abschluss von Darlehensverträgen (mit Ausnahme von Verträgen im Sinne des § 34i Abs. 1 Satz 1 Gewerbeordnung) vermitteln oder die Gelegenheit zum Abschluss solcher Verträge nachweisen,
  3. Bauvorhaben als Bauherr im eigenen Namen für eigene oder fremde    Rechnung vorbereiten oder durchführen und dazu Vermögenswerte von Erwerbern, Mietern, Pächtern oder sonstigen Nutzungsberechtigten oder von Bewerbern um Erwerbs- oder Nutzungsrechte verwenden,
  4. Bauvorhaben als Baubetreuer im fremden Namen für fremde Rechnung wirtschaftlich vorbereiten oder durchführen 

will, bedarf der Erlaubnis der zuständigen Behörde. 

Rechtsgrundlagen allgemein

§ 34 c Gewerbeordnung, Makler- und Bauträgerverordnung