Stadtarchiv

Gebühren

Eine Nutzung vor Ort ist kostenlos.

Bei externen Rechercheaufträgen, in deren Rahmen Einblick in Archivalien genommen werden muss, wird nach der Entgeltordnung vom ein Betrag von 15,- € je angefangene 30 Minuten berechnet.


Beraten, Forschen, Vermitteln

 

  • Alle Unterlagen werden nach ihrer Erschließung den Bürgerinnen und Bürgern zur Information und Erforschung zur Verfügung gestellt.
    Beratung und Unterstützung im Lesesaal bei der Nutzung der Archivbestände.
  • Bearbeitung von telefonischen und schriftlichen Anfragen
    Verkauf von Fotokopien, Reproduktionen und eigenen Veröffentlichungen.
  • Anlage und Fortführung von stadtgeschichtlichen Sammlungen bzw. Dokumentationen.
  • Beratung bei der Erschließung, Pflege und Erhaltung sowohl von Einzeldokumenten als auch größeren Beständen in Privat- oder Vereinsbesitz nach archivischen Grundsätzen.
  • Veröffentlichungen, Vorträge, Ausstellungen und Exkursionen zur Geschichte von Stadt und Umland in Zusammenarbeit mit anderen städtischen Kulturinstituten (Gustav-Lübcke-Museum, Stadtbüchereien, Volkshochschule), Schulen, dem Hammer Geschichtsverein, anderen Vereinen, Ortsheimatpflegern oder Privatpersonen.
  • Personenstandsregister außerhalb der gesetzlichen Schutzfristen (Geburtsurkunden älter als 110 Jahre, Eheurkunden älter als 80 Jahre und Sterbeurkunden älter als 30 Jahre).