Umwandlung von öffentlich geförderten Miet- in Eigentumswohnungen

Unterlagen

Teilungserklärung
Grundbuchauszüge
neue Wirtschaftlichkeitsberechnung mit allen Nachweisen
eventuelle Kaufverträge


Gebühren

siehe Gebührensatzung


Der Verfügungsberechtigte hat die zuständige Stelle unverzüglich über die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen zu unterrichten. Die Mitteilungspflicht beginnt mit der Beurkundung der Teilungserklärung. Die neu zu erstellende Wirtschaftlichkeitsberechnung zur Ermittlung der Kostenmiete ist genehmigungspflichtig.

Rechtsgrundlagen allgemein

  • Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
  • Wohnraumförderungsgesetz (WoFG)
  • Wohnungsbindungsgesetz (WoBindG)