Gewerbliche Güterbeförderung

Unterlagen

vorbereitete Antragsformulare,

Merkblatt - siehe Formulare

(Abweichungen in Art und Umfang der dort genannten Unterlagen aufgrund verschiedener Gestaltungs- und Firmierungsmöglichkeiten möglich!)
Personalausweis oder Paß

bei ausl. Mitbürgern:
Paß
Aufenthaltserlaubnis/-berechtigung
Arbeitserlaubnis
Antragsformular


Gewerbliche Güterbeförderung mit Kraftfahrzeugen ab 3,5 t zul. GG (incl. Anhänger)

Wer als Unternehmer im gewerblichen Güterkraftverkehr mit Kraftfahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 t (einschließlich Anhänger) betreiben will, benötigt dazu eine Erlaubnis. Diese Erlaubnis berechtigt nur zu Transporten innerhalb Deutschlands.
Für grenzüberschreitende Güterkraftverkehre mit Staaten der Europäischen Union (EU) und den nicht zur EU gehörenden Staaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) - Norwegen, Island und Liechtenstein - wird eine Gemeinschaftslizenz (auch bekannt als EG-Lizenz) benötigt.
Diese Lizenz kann auch im innerdeutschen Verkehr eingesetzt werden.
Sowohl die Güterkraftverkehrserlaubnis als auch die EG-Lizenz wird in Nordrhein-Westfalen von der für den Firmensitz zuständigen kreisfreien Stadt erteilt.

Gewerbliche Güterbeförderung


mit Kraftfahrzeugen ab 3,5 t zul. GG (incl.Anhänger)


Innerhalb der Bundesrepublik = Güterkraftverkehrserlaubnis
Bei Erfüllend der Voraussetzungen Erteilung möglich.

In allen EU-Staaten = EG-Lizenz VO (EWG) 881/92
Bei Erfüllen der Voraussetzungen Erteilung möglich

Rechtsgrundlagen allgemein

Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG)
Antragsberechtigt sind ausschließlich Personen, die die erforderliche Sach- und Fachkundeprüfung bei der  IHK Dortmund abgelegt haben.