Ausgleichsleistungen nach dem Beruflichen Rehabilitierungsgesetz

Unterlagen

Rehabilitierungsbescheinigung nach dem Beruflichen Rehabilitierungsgesetz, Nachweis über die Unterkunftskosten (einschließlich Heizkosten) und Einkommensnachweise


Leistungen nach dem Gesetz über den Ausgleich beruflicher Benachteiligungen für Opfer politischer Verfolgung im Beitrittsgebiet (Berufliches Rehabilitierungsgesetz)


Antragsberechtigte, die in ihrer wirtschaftlichen Lage besonders beeinträchtigt sind, erhalten auf Antrag monatliche Ausgleichsleistungen in Höhe von 214 €.

Wenn der Antragsberechtigte eine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung aus eigener Versicherung bezieht, betragen die monatlichen Ausgleichsleistungen 153 €.

Ein Antrag kann bis zum 31.12.2020 gestellt werden.

Rechtsgrundlagen allgemein

Berufliches Rehabilitierungsgesetz (BerRehaG)