BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Angebote des Kinderbüros (in Bearbeitung durch Frau Schäckermann)

Das Kinderbüro unterstützt und wirkt mit bei:

  • der Prüfung städt. Planungs- und Realisierungsprozesse auf Kinderfreundlichkeit, wenn offensichtlich kinderrelevante Gesichtspunkte berührt sind, sowie die Initiierung kinderfreundlicher Prozesse und Strukturen in allen Verwaltungsbereichen,
  • Planungsprozessen in den Bereichen Jugendhilfe, Kinder- und Jugendkultur, Sport und Freizeit, Schule und Bildung u.ä.,
  • bei der Entwicklung von Initiativen in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens, um sie im Sinne der Entwicklungsinteressen von Kindern für Verbesserungen zu sensibilisieren,
  • der Einbeziehung von Kindern und die Entwicklung von Artikulationsmöglichkeiten für ihre Interessen und Bedürfnisse sowie die Unterstützung bei deren Umsetzung,
  • besonderen Veranstaltungen für Kinder, z.B. zum Weltkindertag, sowie ggf. deren Anregung und exemplarische Durchführung,

Das Kinderbüro bietet:

  • eine Anlaufstelle für Kinder und Erwachsene, die sich an der Verbesserung der Lebensbedingungen für Kinder in Hamm beteiligen wollen.
  • Beratung und Unterstützung für Eltern, Initiativgruppen, Verbänden, Behörden u.ä. in kinderrelevanten Fragen, z.B. Gestaltung des unmittelbaren Wohnumfeldes, Mediennutzung und anderes.
  • die Zusammenarbeit mit anderen, insbesondere kommunalen Stellen und Institutionen auf örtlicher und überörtlicher Ebene zur Förderung des Wohls und der Interessen von Kindern.

Die Schwerpunktsetzungen im Kinderbüro haben sich im Laufe der Jahre immer mal wieder bedarfsorientiert verändert. Seit 2008 liegt der Schwerpunkt im Bereich Bildung, insbesondere in der Zusammenarbeit zwischen Jugendhilfe und Schule. Der Fokus der  "Kommunalen Präventionsketten“ (vormals: „Kein Kind zurücklassen! Für ganz Nordrhein-Westfalen“ - KeKiz)  liegt auf einem chancengerechtem Aufwachsen für Kinder, Jugendliche und Familien. Das beinhaltet eine enge Zusammenarbeit zwischen Jugendhilfe und Schule, aber auch zwischen Gesundheitsamt, Amt für soziale Integration, dem Kommunalem JobCenter Hamm AöR und dem Amt für Soziales, Wohnen und Pflege.

Wollen Sie mit uns persönlich in Kontakt treten?

Uns ist der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten wichtig.
Daher bieten wir Ihnen die Möglichkeit über das Kontaktformular unten auf gesichtertem Weg mit uns zu kommunzieren. Dazu müssen Sie sich ein Servicekonto.NRW anlegen. Dies benötigt nur wenige Minuten.

Zuständige Organisationseinheit

Es hilft Ihnen weiter