BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Förderprogramm "2.000 x 1.000 Euro für das Engagement"

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen startete in 2021 mit ersten Maßnahmen zur Umsetzung der Engagementstrategie. Hierzu gehört auch das Förderprogramm »2.000 x 1.000 Euro für das Engagement«, das in 2022 fortgesetzt wird. Das Schwerpunktthema lautet auch in diesem Jahr »Gemeinschaft gestalten – engagierte Nachbarschaft leben.« Anträge können ab dem 1. April 2022 online unter www.engagementfoerderung.nrw eingereicht werden.

Gefördert werden Maßnahmen, die sich am jährlichen Schwerpunktthema orientieren und sich durch bürgerschaftliches Engagement auszeichnen. Passend zum diesjährigen Schwerpunktthema »Gemeinschaft gestalten – engagierte Nachbarschaft leben« sind in beispielsweise Projekte wie ein nachbarschaftliches Sommerfest des Sportvereins oder ein Adventsnachmittag für Jung und Alt denkbar.
Für die Stadt Hamm stehen insgesamt 19.000 Euro zur Verfügung. Förderfähige Projekte werden mit einen Festbetrag in Höhe von 1.000 Euro bezuschusst.

Rein investive Maßnahmen und damit verbundene Ausgaben sind nicht förderfähig.

Der Krieg in der Ukraine und die Notlage der Menschen erschüttern zutiefst. Im Sinne des Schwerpunktthemas können daher auch Vorhaben gefördert werden, welche die Gemeinschaft und das Miteinander vor Ort stärken und Geflüchteten ein Ankommen in der neuen Nachbarschaft erleichtern sollen.

Rechtsgrundlagen

Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen zur Umsetzung des Landesprogramms
„2 000 x 1 000 Euro für das Engagement“ (Runderlass des Ministerpräsidenten vom 17. März 2022)
Link zu den Richtlinien

Fristen

Antragstellung möglich vom 01.04.2022 bis 01.11.2022

Zuständige Organisationseinheit

Es hilft Ihnen weiter

Förderprogramm "2.000 x 1.000 Euro für das Engagement"

Gefördert werden Maßnahmen, die sich am jährlichen Schwerpunktthema orientieren und sich durch bürgerschaftliches Engagement auszeichnen. Passend zum diesjährigen Schwerpunktthema »Gemeinschaft gestalten – engagierte Nachbarschaft leben« sind in beispielsweise Projekte wie ein nachbarschaftliches Sommerfest des Sportvereins oder ein Adventsnachmittag für Jung und Alt denkbar.
Für die Stadt Hamm stehen insgesamt 19.000 Euro zur Verfügung. Förderfähige Projekte werden mit einen Festbetrag in Höhe von 1.000 Euro bezuschusst.

Rein investive Maßnahmen und damit verbundene Ausgaben sind nicht förderfähig.

Der Krieg in der Ukraine und die Notlage der Menschen erschüttern zutiefst. Im Sinne des Schwerpunktthemas können daher auch Vorhaben gefördert werden, welche die Gemeinschaft und das Miteinander vor Ort stärken und Geflüchteten ein Ankommen in der neuen Nachbarschaft erleichtern sollen.

2000, Förderung, Antrag, Engagement https://serviceportal.hamm.de:443/suche/-/egov-bis-detail/dienstleistung/161703/show
Bürgeramt Heessen
Amtsstraße 19 59073 Hamm
Telefon 02381 17-9799
Fax 023281 17-109799

Herr

Wulf

0.07

02381 17-9700
wulfo@stadt.hamm.de