Beistandschaft

Von der Abteilung Beistandschaften werden im Wesentlichen vier Bereiche der Jugendhilfe abgedeckt:

  • Vertretung des Kindes im Vaterschaftsfeststellungsverfahren
  • Vertretung des Kindes bei der Unterhaltsfestsetzung und -durchsetzung
  • Beurkundung von Vaterschaftanerkennung und -zustimmung, Unterhaltsverpflichtungserklärungen und Sorgeerklärungen
    (auch für andere Jugendämter)
  • Beratung von volljährigen (aber unter 21-jährigen) Kindern bei der Durchsetzung des Unterhaltsanspruches

Eine Beistandschaft kann von dem Elternteil beantragt werden, der die elterliche Sorge hat und bei dem das Kind lebt. Durch die Beistandschaft wird die elterliche Sorge nicht eingeschränkt.

Die Beistandschaft endet mit schriftlicher Erklärung des Antragsstellers, mit Wegfall der Voraussetzungen oder mit Vollendung des 18. Lebensjahres des Kindes.

Die Vertretung des Jugendamtes in den Verfahren ist kostenlos!

Auf Wunsch beraten wir Sie auch bei Ihnen zu Hause.

Weitere Informationen erhalten Sie unten im Downloadbereich.


Zuständigkeiten

Mitarbeiter Funktion Telefon Zimmer
Herr Platte Sachgebietsleiter 17 - 6230 151
Frau Vertgewall Buchst. A - Bul 17 - 6238 156
Frau Heinlein Buchst. Bum - D 17 - 6234 167
Herr Krause Buchst. E - Hag 17 - 6239 158
Frau Bäumer Buchst. Hah - Jam 17 - 6236 154
Herr Knäpper Buchst. Jan - Lid 17 - 6242 161
Frau Neumann Buchst. Lie - Nd 17 - 6381 157
Frau Teiner Buchst. Ne - Scha 17 - 6243 162
Frau Schellok Buchst. Schb - Stra 17 - 6244 163
Frau Keweloh-Figge Buchst. Strb - Wal 17 - 6231 155
Frau Mietrach Buchst. Wam - Z 17 - 6383 165

 

Öffnungszeiten:

Mo. - Uhr            
Mi. - Uhr    und  - Uhr
Fr. - Uhr            

 

Ihr Weg zur Antragstellung