BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

KJC - Zugewanderte aus Südosteuropa

KJC - SG5.4

Gestern wie heute kamen Zuwanderinnen und Zuwanderer auf der Suche nach Arbeit und Zukunftsperspektive für sich und ihre Familienangehörigen in die Bundesrepublik Deutschland. Nun sind es neben den Menschen aus der Türkei vor allem Zuwanderinnen und Zuwanderer aus Ländern der Europäischen Union (EU) wie Bulgarien und Rumänien, die es in die Bundesrepublik Deutschland / Nordrhein-Westfalen / Hamm zieht um hier ihr Glück zu finden.

Menschen aus Ländern wie Bulgarien und Rumänien verfügen über uneingeschränkte Freizügigkeit, die ihnen einen rechtmäßigen Aufenthalt in den Mitgliedstaaten der EU etwa zur Ausübung einer selbstständigen und seit dem Jahr 2014 auch nichtselbstständigen Tätigkeit ermöglicht.

Um genau diesen Menschen eine bessere und schnellere Arbeitsmarktintegration und damit verbunden ein Leben unabhängig von Sozialleistungen zu ermöglichen, wurde im Kommunalen Jobcenter Hamm (AöR) das Sachgebiet „Zuwanderung aus Südosteuropa“ installiert.

  • Das Sachgebiet „Zuwanderung aus Südosteuropa“ besteht aus Mitarbeitern, die über vertiefte / spezielle Rechtskenntnisse und interkulturelle Kompetenz für die Betreuung von Zuwanderten aus Ländern wie Bulgarien und Rumänien verfügen.
  • Aktive und passive Leistungsgewährung aus einer Hand
  • Dolmetscher in bulgarischer Sprache
  • Angebote für schnellere Arbeitsmarktintegration
  • Alphabetisierungskurse / Integrationskurse
  • Sprachförderung
  • Weitere Unterstützungsangebote

Zuständige Organisationseinheiten

Es hilft Ihnen weiter

Amt/Fachbereich

Kommunales Jobcenter Hamm AöR

KJC - Zugewanderte aus Südosteuropa

Gestern wie heute kamen Zuwanderinnen und Zuwanderer auf der Suche nach Arbeit und Zukunftsperspektive für sich und ihre Familienangehörigen in die Bundesrepublik Deutschland. Nun sind es neben den Menschen aus der Türkei vor allem Zuwanderinnen und Zuwanderer aus Ländern der Europäischen Union (EU) wie Bulgarien und Rumänien, die es in die Bundesrepublik Deutschland / Nordrhein-Westfalen / Hamm zieht um hier ihr Glück zu finden.

Menschen aus Ländern wie Bulgarien und Rumänien verfügen über uneingeschränkte Freizügigkeit, die ihnen einen rechtmäßigen Aufenthalt in den Mitgliedstaaten der EU etwa zur Ausübung einer selbstständigen und seit dem Jahr 2014 auch nichtselbstständigen Tätigkeit ermöglicht.

Um genau diesen Menschen eine bessere und schnellere Arbeitsmarktintegration und damit verbunden ein Leben unabhängig von Sozialleistungen zu ermöglichen, wurde im Kommunalen Jobcenter Hamm (AöR) das Sachgebiet „Zuwanderung aus Südosteuropa“ installiert.

  • Das Sachgebiet „Zuwanderung aus Südosteuropa“ besteht aus Mitarbeitern, die über vertiefte / spezielle Rechtskenntnisse und interkulturelle Kompetenz für die Betreuung von Zuwanderten aus Ländern wie Bulgarien und Rumänien verfügen.
  • Aktive und passive Leistungsgewährung aus einer Hand
  • Dolmetscher in bulgarischer Sprache
  • Angebote für schnellere Arbeitsmarktintegration
  • Alphabetisierungskurse / Integrationskurse
  • Sprachförderung
  • Weitere Unterstützungsangebote
Kommunales Jobcenter, Jobcenter, Transferleistungen, Bulgaren, Rumänen, Zugewanderte, Zuwanderer, Zuwanderung, Südosteuropa, ALG II, SGB II, Arbeitlosengeld II https://serviceportal.hamm.de:443/dienstleistungen/-/egov-bis-detail/dienstleistung/2825/show
KJC - Sondersachgebiete
Bismarckstraße 1 59065 Hamm
Telefon 02381 17-6900
Fax 02381 17-106900

Frau

Siebert

219 (Teichweg 1)

02381 17-6900
siebert@stadt.hamm.de

Herr

Fogler

12 (Bismarckstraße 1)

02381 17-6981
foglerd@stadt.hamm.de
KJC - Zugewanderte aus Südosteuropa
Bismarckstraße 1 59065 Hamm
Telefon 02381 17-6981
Fax 02381 17-106981

Frau

Siebert

219 (Teichweg 1)

02381 17-6900
siebert@stadt.hamm.de

Herr

Fogler

12 (Bismarckstraße 1)

02381 17-6981
foglerd@stadt.hamm.de