BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Rehabilitation

Entgegennahme von Anträgen zur Rehabilitation aus der Deutschen Rentenversicherung

Sie können bei der Abteilung Renten- und Versicherungsangelegenheiten folgende Anträge stellen:

  • Leistungen zur medizinischen Rehabilitation
  • Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (Berufliche Rehabilitation)
  • Kraftfahrzeughilfe
  • Kinderrehabilitation



Zuständigkeit:

Alle Leistungsberechtigten, die in Hamm leben oder arbeiten, können unsere kompetente Unterstützung kostenfrei in Anspruch nehmen.

Voraussetzungen

Unterlagen

In bestimmten Fällen können noch weitere Angaben bzw. Unterlagen erforderlich sein. Bitte haben Sie Verständnis, wenn die nachstehenden Aufstellungen nicht vollständig sind.


Leistungen zur medizinischen  Rehabilitation:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Rentenversicherungsnummer und zuständiger Rentenversicherungsträger 
  • Bankverbindung (IBAN und Name der Bank)
  • Angaben zu Ihrer Krankenkasse und zu Ihren behandelnden Ärzten
  • Bei Erkrankungen aufgrund eines Unfalls: Angaben zum Unfall. Den Vordruck erhalten Sie bei der Deutschen Rentenversicherung oder online über diesen Link 
  • Wenn Sie die Befreiung von der Zuzahlung beantragen: Nachweise über die Höhe Ihres Einkommens, z.B. Arbeitslosengeld 1 oder 2, Krankengeld, Rente (bei Bezug von Arbeitsentgelt wird eine Bescheinigung des Arbeitgebers auf Formular G0161 benötigt.)
  • Soweit eine bevollmächtigte Person den Antrag stellt: schriftliche Vollmacht

 

Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (Berufliche Rehabilitation)

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Rentenversicherungsnummer und zuständiger Rentenversicherungsträger
  • Bankverbindung (IBAN und Name der Bank)
  • Angaben zu Ihrer Krankenkasse und zu Ihren behandelnden Ärzten
  • Angaben über Schul- und Berufsausbildungen sowie bisher ausgeübten Tätigkeiten
  • Angaben zu Ihren Arbeitsunfähigkeiten in den letzten sechs Monaten vor Antragstellung
  • falls vorhanden: Schwerbehinderten-Ausweis
  • Bei Erkrankungen aufgrund eines Unfalls: Angaben zum Unfall. Den Vordruck erhalten Sie bei der Deutschen Rentenversicherung oder online über diesen Link 
  • Soweit eine bevollmächtigte Person den Antrag stellt: schriftliche Vollmacht

 

Kraftfahrzeughilfe

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass 
  • Rentenversicherungsnummer und zuständiger Rentenversicherungsträger
  • Bankverbindung (IBAN und Name der Bank)
  • Angaben zu Ihrer Krankenkasse und zu Ihren behandelnden Ärzten
  • falls vorhanden: Nachweis über Schwerbehinderung
  • Bei Erkrankungen aufgrund eines Unfalls: Angaben zum Unfall. Den Vordruck erhalten Sie bei der Deutschen Rentenversicherung oder online über diesen Link 
  • Führerschein (Kopie)
  • bei selbständig Tätigen: Nachweis, z.B. Gewerbeschein
  • bei Anschaffung eines Kraftfahrzeuges oder von behinderungsbedingten Zusatzausstattungen: Kostenvoranschlag
  • Angaben zum bisherigen Kraftfahrzeug (Fahrzeugschein)
  • Nachweise über die Höhe Ihres Einkommens, z.B. Arbeitslosengeld 1 oder 2, Krankengeld, Rente (bei Bezug von Arbeitsentgelt wird eine Bescheinigung des Arbeitgebers auf Formular G0142 benötigt)
  • Wenn Sie Familienangehörige unterhalten: Angaben zu den Angehörigen und deren Einkommen
  • Soweit eine bevollmächtigte Person den Antrag stellt: schriftliche Vollmacht


Kinderrehabilitation

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass der versicherten Person
  • Rentenversicherungsnummer und zuständiger Rentenversicherungsträger der versicherten Person
  • Angaben zur Person des Kindes
  • Angaben zur Krankenkasse und zu den behandelnden Ärzten des Kindes
  • Bankverbindung (IBAN und Name der Bank)
  • ggf. Angaben zur Zahlung einer Waisenrente (Rententräger und Versicherungsnummer)
  • bei Erkrankungen des Kindes aufgrund eines Unfalls: Angaben zum Unfall. Den Vordruck erhalten Sie bei der Deutschen Rentenversicherung oder online über diesen Link 
  • falls vorhanden: Rentenversicherungsnummer des Kindes
  • nur bei volljährigen Kindern: Nachweis über Schul-/Berufsausbildung oder freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr oder Behinderung
  • Hinweis: volljährige Kinder müssen den Antrag mit unterschreiben
  • Soweit eine bevollmächtigte Person den Antrag stellt: schriftliche Vollmacht

 

Weitere Informationen

Rechtsgrundlagen allgemein

Sozialgesetzbuch 6. Buch (SGB VI)

 

Zuständige Organisationseinheit

Es hilft Ihnen weiter

Amt/Fachbereich

Renten- und Versicherungsangelegenheiten

Rehabilitation

Sie können bei der Abteilung Renten- und Versicherungsangelegenheiten folgende Anträge stellen:

  • Leistungen zur medizinischen Rehabilitation
  • Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (Berufliche Rehabilitation)
  • Kraftfahrzeughilfe
  • Kinderrehabilitation



Zuständigkeit:

Alle Leistungsberechtigten, die in Hamm leben oder arbeiten, können unsere kompetente Unterstützung kostenfrei in Anspruch nehmen.

In bestimmten Fällen können noch weitere Angaben bzw. Unterlagen erforderlich sein. Bitte haben Sie Verständnis, wenn die nachstehenden Aufstellungen nicht vollständig sind.


Leistungen zur medizinischen  Rehabilitation:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Rentenversicherungsnummer und zuständiger Rentenversicherungsträger 
  • Bankverbindung (IBAN und Name der Bank)
  • Angaben zu Ihrer Krankenkasse und zu Ihren behandelnden Ärzten
  • Bei Erkrankungen aufgrund eines Unfalls: Angaben zum Unfall. Den Vordruck erhalten Sie bei der Deutschen Rentenversicherung oder online über diesen Link 
  • Wenn Sie die Befreiung von der Zuzahlung beantragen: Nachweise über die Höhe Ihres Einkommens, z.B. Arbeitslosengeld 1 oder 2, Krankengeld, Rente (bei Bezug von Arbeitsentgelt wird eine Bescheinigung des Arbeitgebers auf Formular G0161 benötigt.)
  • Soweit eine bevollmächtigte Person den Antrag stellt: schriftliche Vollmacht

 

Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (Berufliche Rehabilitation)

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Rentenversicherungsnummer und zuständiger Rentenversicherungsträger
  • Bankverbindung (IBAN und Name der Bank)
  • Angaben zu Ihrer Krankenkasse und zu Ihren behandelnden Ärzten
  • Angaben über Schul- und Berufsausbildungen sowie bisher ausgeübten Tätigkeiten
  • Angaben zu Ihren Arbeitsunfähigkeiten in den letzten sechs Monaten vor Antragstellung
  • falls vorhanden: Schwerbehinderten-Ausweis
  • Bei Erkrankungen aufgrund eines Unfalls: Angaben zum Unfall. Den Vordruck erhalten Sie bei der Deutschen Rentenversicherung oder online über diesen Link 
  • Soweit eine bevollmächtigte Person den Antrag stellt: schriftliche Vollmacht

 

Kraftfahrzeughilfe

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass 
  • Rentenversicherungsnummer und zuständiger Rentenversicherungsträger
  • Bankverbindung (IBAN und Name der Bank)
  • Angaben zu Ihrer Krankenkasse und zu Ihren behandelnden Ärzten
  • falls vorhanden: Nachweis über Schwerbehinderung
  • Bei Erkrankungen aufgrund eines Unfalls: Angaben zum Unfall. Den Vordruck erhalten Sie bei der Deutschen Rentenversicherung oder online über diesen Link 
  • Führerschein (Kopie)
  • bei selbständig Tätigen: Nachweis, z.B. Gewerbeschein
  • bei Anschaffung eines Kraftfahrzeuges oder von behinderungsbedingten Zusatzausstattungen: Kostenvoranschlag
  • Angaben zum bisherigen Kraftfahrzeug (Fahrzeugschein)
  • Nachweise über die Höhe Ihres Einkommens, z.B. Arbeitslosengeld 1 oder 2, Krankengeld, Rente (bei Bezug von Arbeitsentgelt wird eine Bescheinigung des Arbeitgebers auf Formular G0142 benötigt)
  • Wenn Sie Familienangehörige unterhalten: Angaben zu den Angehörigen und deren Einkommen
  • Soweit eine bevollmächtigte Person den Antrag stellt: schriftliche Vollmacht


Kinderrehabilitation

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass der versicherten Person
  • Rentenversicherungsnummer und zuständiger Rentenversicherungsträger der versicherten Person
  • Angaben zur Person des Kindes
  • Angaben zur Krankenkasse und zu den behandelnden Ärzten des Kindes
  • Bankverbindung (IBAN und Name der Bank)
  • ggf. Angaben zur Zahlung einer Waisenrente (Rententräger und Versicherungsnummer)
  • bei Erkrankungen des Kindes aufgrund eines Unfalls: Angaben zum Unfall. Den Vordruck erhalten Sie bei der Deutschen Rentenversicherung oder online über diesen Link 
  • falls vorhanden: Rentenversicherungsnummer des Kindes
  • nur bei volljährigen Kindern: Nachweis über Schul-/Berufsausbildung oder freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr oder Behinderung
  • Hinweis: volljährige Kinder müssen den Antrag mit unterschreiben
  • Soweit eine bevollmächtigte Person den Antrag stellt: schriftliche Vollmacht

 

Rechtsgrundlagen allgemein

Sozialgesetzbuch 6. Buch (SGB VI)

 

medizinische Reha, berufliche Reha, Kfz-Hilfe, Kinder-Reha, Rente, Rentenversicherung https://serviceportal.hamm.de:443/dienstleistungen/-/egov-bis-detail/dienstleistung/1329/show
Renten- und Versicherungsangelegenheiten
Caldenhofer Weg 10 59065 Hamm
Telefon 02381 17-6020
Fax 02381 17-106033

Frau

Althoff

18

02381 17-6020
rente@stadt.hamm.de

Frau

Bönig

21

02381 17-6020
rente@stadt.hamm.de

Frau

Böse

14

02381 17-6020
rente@stadt.hamm.de

Frau

Morsch

19

02381 17-6020
rente@stadt.hamm.de

Herr

Müllers

15

02381 17-6020
rente@stadt.hamm.de

Herr

Spiekermann

17

02381 17-6020
rente@stadt.hamm.de